Checkliste für den Trauerfall

Checkliste zur Bestattung

  • Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen
  • Krankenkassenkarte
  • Todesbescheinigung vom feststellenden Arzt
  • bei Ledigen und Minderjährigen Geburtsurkunde, Personalausweis
  • bei Verheirateten Heiratsurkunde, Personalausweis
  • bei Geschiedenen Heiratsurkunde, rechtskräftiges Scheidungsurteil, Personalausweis
  • bei Verwitweten Heiratsurkunde, Sterbeurkunde des Ehepartners, Personalausweis

Anstelle der Einzelurkunden genügt auch die Vorlage des vollständig ausgefüllten Familien-

Stammbuches, mit rechtskräftigem Scheidungsurteil

Weiterhin benötigen Sie

  • Bestattungsvorsorge-Vertrag (sofern vorhanden)
  • Versicherungsunterlagen (Sterbegeld-Lebens- oder Unfallversicherungen mit den letzten Einzahlungsbelegen; eine Reihe von Gewerkschaften zahlen ebenfalls Sterbegelder unter Vorlage des Mitgliedbuches)
  • Mitgliedsbücher von Vereinen, Verbänden, Kirchengemeinden
  • Rentenanpassungsmitteilungen
  • Grabdokumente (sofern bereits eine Grabstelle vorhanden oder reserviert ist)
  • Hausarzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist, wenn nicht möglich,
  • dann Notarzt
  • Todesbescheinigung ausstellen lassen (vom Arzt)

Formalitäten und Handlungen, die wir für sie übernehmen

  • Sterbeurkunden beim Standesamt des Sterbeortes ausstellen lassen
  • Beratung beim Erwerb eines Wahl- oder Reihengrabes (bei Erd- oder Feuerbestattung)
  • Terminfestlegung bei Stadt oder Kirche für die Trauerfeier/Beerdigung
  • Dem Pfarrer oder Redner Kenntnis geben
  • Musikalische Begleitungen/Unterhaltung für die Trauerfeier bestellen
  • Dekoration/Kerzenbeleuchtung für die Trauerfeier in der Kapelle bestellen, Kondolenzliste
  • Blumenschmuck und Kränze bestellen
  • Traueranzeigen und Danksagungen bestellen
  • Trauerkaffee/Trauermahl in einer Gaststätte bestellen
  • Abrechnung mit den Lebensversicherungen bzw. Sterbekassen
  • Überbrückungsgeld (3-monatliche Rentenfortzahlung) bei der Rentenversicherungsstelle bzw. Bestattungskostenzuschuss beantragen
  • Abmelden der Rente bei der zuständigen Rentenrechnungsstelle
  • Sterbefall melden (beim Arbeitgeber, Berufsverband, Versicherungen)
  • Erbschein beantragen und Testament eröffnen lassen (beim Amtsgericht bzw. evtl. Notar einschalten)
  • Trauerkleidung besorgen

NICHT VERGESSEN

  • Wohnung kündigen und Telefon/Zeitungen abbestellen; Post umbestellen
  • Konto auflösen, nach ca. 8 Wochen
  • Angehörige und Freunde benachrichtigen
  • Adressen für Anschriften bei Trauerbriefen zusammenstellen

 

 

Tag & Nacht Bereitschaft

 

Telefon (03831) 39 11 33